Wähle Deine Sprache:

E-LLIPSE

Lebenslanges Lernen in der Selbstmordprävention in Europa

  • Koordinator:
  • Partner:

Über ELLIPSE

ELLIPSE – Ein online Programm zur Suizidprävention für Studierende im Hochschulbereich in fünf europäischen Ländern (Schweden, Norwegen, Österreich, Ungarn und Polen). Die Region Blekinge in Südschweden ist der Koordinator des ELLIPSE-Projekts. Dieses Programm wird durch Professionalsten, User, ExpertInnen und Studierende innerhalb der kommenden 3 Jahren entwickelt. Wenn Sie an der Entwicklung des Programms mitwirken möchten, teilen sie es uns persönlich per email oder über unsere Homepage mit.

Das Projekt ELLIPSE wird vom Erasmus + -Programm der Europäischen Union kofinanziert.

Unser Team

  • Anna Baran SE: Region Blekinge Mehr Info Anna Baran: MD, PhD, MBA. Fachärztin für Psychiatrie. Suizidologin. Vorsitzende in der in der Mediengruppe der Arbeitsgruppe zur Prävention von Suizid und Depression beim Public Health Council von Gesundheitsministerium in Polen. Expertin in der Arbeitsgruppen zur Prävention von Suizid in der Blekinge Region. Mitautorin von drei Handbüchern zur Suizidprävention: für Medienschaffende; für von Medien befragte Personen sowie für die Moderatoren und Administratoren von Internet-Netzwerken. Suizidprävention (seit 2005). Intressen: Schwimmen, Segeln, Fotografie, Sprachen. E-Mail-Adresse an den ELLIPSE-Projektkoordinator: annabaran00@gmail.com.
  • Caroline Karlsson SE: Region Blekinge Mehr Info Caroline Karlsson, Blekinge Kompetenscentrum, Buchhalterin. Sie arbeitet seit 6 Jahren in der Region Blekinge. Interessen: Zeit mit Familie und Freunden
  • Maiellen Stensmark SE: Spes Blekinge Mehr Info Maiellen Stensmark. Lehrerin der spanischen Sprache. Sozialarbeiterin / Gemeindeplaneri, Aroma- und Akupressurmasseurin. Seit 2010 ist sie Vorsitzende der gemeinnützigen Organisation SPES Blekinge Expertin in der Arbeitsgruppen zur Prävention von Suizid in der Blekinge Region. Autorin eines Buches (2015) über Trauer, die Beziehung zu einer Tochter und ihren Selbstmord im Alter von 21 Jahren 2004. Sie schreibt einen Blog über Suizidprävention. Interessen: Tanz, Schwimmen, Segeln, Kunst und Natur.
  • Jessica Nivebro Lindberg SE: Spes Blekinge Mehr Info Jessica Nivebro Lindberg. Vorstandsmitglied der SPES Blekinge. Sie hat ihr gesamtes Leben lang in der sozialen und medizinischen Versorgung gearbeitet, mit älteren Menschen und mit Menschen, die Hilfe bei Behinderungen benötigen. Sie und ihr Ehemann führen ein Familienheim für Kinder und Jugendliche, die untergebracht werden müssen. Sie hat ihren Sohn durch Suizid verloren. Interessen: Familie, Wandern im Wald.
  • Nestor D. Kapusta AUT: Medizinische Universität Wien Mehr Info Nestor D. Kapusta. Assoziierter Professor an der Klink für Psychioanalyse und Psychotherapie der Medizinischen Universität Wien (MUW). Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Leiter der Suicide Research Group. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des österreichischen Gesundheitsministeriums zur Umsetzung des Nationalen Suizidpräventionsprogramms (SUPRA). Leiter des nationalen Projektes zur Entwicklung eines Gatekeeper-Curriculums in Suizidprävention. Interessen: Familie.
  • Paul Plener AUT: Medizinische Universität Wien Mehr Info Paul Plener. Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien. Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Koordinator der deutschen Leitlinien für Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen und der NSSI bei Kindern und Jugendlichen. Zitat: 'Ohne die letzte Minute würde nichts geschehen.' (Mark Twain)
  • Karoly Oriold HU: Oriold és Társai Mehr Info Karoly Oriold. Kunsttherapeut und Gruppenanalytiker. Geschäftsführer von Oriold & Co. Gründer von Home Inside of Soul Foundation. Co-Autor des Buches 'Understanding Suicide', herausgegeben von Prof. Philippe Courtet. Seine Stiftung hilft Überlebenden nach einem Suizid und bildet Freiwillige für ihre Hilfe aus. Interessen: Suizidprävention (seit 2002), Joggen, Schwimmen, Reisen.
  • Krisztian Indries HU: Oriold és Társai Mehr Info Krisztian Indries ist klinischer Psychologe und außerordentlicher Professor an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Eötvös Loránd Universität in Budapest, Ungarn. Er befasst sich mit der Gesundheit von Studenten und mit der Suizidprävention. Interessen: Japanische Kultur.
  • Lena-Maria Haugerud NO: LFSS Mehr Info Lena-Maria Haugerud. CEO und Gründer von LFSS mit 44 Jahren persönlicher Erfahrung in Suizidfragen sowie langjähriger Erfahrung als Angehörige. Sie ist diplomierte psychiatrische Pflegerin und hat mehr als ein Jahrzehnt mit Krebspatienten und Menschen in Krisen gearbeitet.
  • Johnny Waerp NO: LFSS Mehr Info Johnny Waerp. Spezialist für klinische Erwachsenenpsychologie, Abschluss in Gewaltrisikobewertung an der Universität Molde, Norwegen. Abschluss in Beratung. Zugelassener Berater der norwegischen Psychologieföderation NPF.
  • Daria Biechowska PL: pts Mehr Info Daria Biechowska. Doktor der Psychologie, spezialisiert im Fach öffentliche Gesundheit. Assistenzprofessorin und Leiterin der Abteilung für öffentliche Gesundheit am Institut für Psychiatrie und Neurologie in Warschau. Sekretärin der Polnischen Vereinigung für Suizidologie. Expertin in der Arbeitsgruppe zur Prävention von Suizid und Depression des Public Health Council des Gesundheitsministeriums. Interessen: Film, Spinning, Snooker.
  • Jolanta Palma PL: pts Mehr Info Jolanta Palma. Lehrerin mit 18 Jahren Berufserfahrung in einer weiterführenden Schule, mit Erfahrung in psychologischer Beratung und Krisenintervention. Suizidologin. Expertin in der Arbeitsgruppe zur Prävention von Selbstmord und Depression beim Public Heath Council im Gesundheitsministerium. Mitglied des Vorstandes der Polnischen Vereinigung für Suizidologie. Interessen: Bergsteigen, Radfahren.
  • Marta Makara-Studzińska PL: Uniwersytet Jagielloński Mehr Info Marta Makara-Studzińska: Klinische Psychologin mit dem Spezialgebiet öffentliche Gesundheit, Psychotherapeutin und Psychotherapeutische Supervisorin. Professor an der Jagiellonen-Universität Collegium Medicum. Leiterin der Abteilung für Gesundheitspsychologie an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften. Expertin in der Arbeitsgruppe zur Prävention von Suizid und Depression am National Public Council im Gesundheitsministerium. Interessen: Segeln, Basketball.
  • Tomasz Milewicz PL: Uniwersytet Jagielloński Mehr Info Tomasz Milewicz M.D., Ph.D. MBA - reproduktiver Endokrinologe und Spezialist für Geburtshilfe / Gynäkologie mit 25 Jahren Erfahrung in der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie der Medizinischen Fakultät der Jagiellonen-Universität in Krakau. Interessen: Arbeit, Radfahren, Reisen.
  • Radoslaw Pawelec PL: Uniwersytet Warszawski Mehr Info Radoslaw Pawelec. Professor an der Warschauer Universität (1985-). Leiter der Abteilung für Mediensprache an der Fakultät für Journalismus, Information und Bibliologie. Co-Autor von zwei Handbüchern zur Suizidprävention. Experte in der Mediengruppe der Arbeitsgruppe zur Prävention von Suizid und Depression am Public Health Council des Gesundheitsministeriums. Interesse: Marathonläufer.
  • Halszka Witkowska PL: Uniwersytet Warszawski Mehr Info Halszka Witkowska - MA in Kulturwissenschaften an der Universität Warschau. Doktorandin an der Fakultät für 'Artes Liberales'. Mitglied der PhD Student Union und des Vorstandes der Polnischen Vereinigung für Suizidologie (PTS). Expertin in der Mediengruppe der Arbeitsgruppe zur Prävention von Suizid und Depression beim Public Health Council von Gesundheitsministerium. Interesse: Reiten, Springen (Medaillengewinner der polnischen Meisterschaft, ehemaliges polnisches Nationalmannschaftsmitglied)

Wie Umgehen mit Frustration und Angst?

Letztes mal haben wir über verschiedene Wege gesprochen, wie man mit Stress umgehen kann, während dieser Pandemie. Aber was machen, wenn der zunehmende Druck überwältigende Frustration und Angst auslöst? Wir können das Bewältigen - mithilfe einiger nützlicher Tipps!

Kontakt Formular